Sinn und Sinne

MoniSophie im DigiTal – Breakfree

Neues aus dem DigiTal

In den letzten Beiträgen habe ich hauptsächlich in der Kategorie „Glitzer“ geschrieben. Kleine Erlebnisse und Gedanken im Alltag und ja, auch Sonn- und Feiertag. Der Grund dafür, dass ihr so lange nicht viel von mir zu lesen bekommen habt, liegt darin, dass ich verschärft im DigiTal unterwegs bin. Das ist so spannend! Und meine Neugier und Lern-Abenteuersucht führt mich von einem Thema zum nächsten. Seitenweise Notizen und Gedanken dazu habe ich schon wieder angesammelt.

Es wird aber mal wieder Zeit, darüber zu erzählen.

Blockaden lösen – Breakfree Festival

Und ich habe sogar einen kräftigen Schubs dazu bekommen. Von ungeplanter und unerwarteter Seite. Und das kam so: Die junge Frau, die mir mit ihrem Businessheldinnenkurs beim Basteln meiner Webseite in die Steigbügel geholfen hat, ist selber eine so vielseitige und immer auf neue Erfahrungen aus, dass sie einerseits an ihrem eigenen Webauftritt ständig weiterarbeitet und dafür auch – was für mich noch ungewohnt ist, immer noch… – Unterstützung in der Gestalt von Coaches annimmt. Und im Juni hat sie ein dreitägiges „Breakfree Festival“ mit 20 Interviewpartnerinnen organisiert. Online, klar. Also: wieder einmal ab ins DigiTal!

Reiseliteratur

Ich konnte mich erst am zweiten Tag einklinken und das Einführungsvideo von ihr sowie einen weiteren Beitrag ansehen. Schnell war klar: das wird interessant. Da ich zu den Videos auch gerne noch ein wenig die Webseiten und ggf. Workbooks (Arbeitshefte) studiere, schaffe ich es nie und nimmer, dieses kostenfreie Angebot in Echtzeit auszukosten. Nun gut. Dafür gibt es die Kongresspakete oder in diesem Fall den VIP-Goldzugang: Gegen eine Gebühr bekomme ich (lebenslang) Zugang zu allen Video-Aufzeichnungen, Audio-Versionen davon, ein E-Book mit Zusammenfassungen und noch ein Spezial. Zu diesem später… Obwohl sich meine Sparsamkeit gleich zu Wort meldet: die Wissbegier ist stärker! Das Angebot scheint mir auf jeden Fall lohnenswert, für den Preis eines Abendessens zu zweit im Lieblingsrestaurant. Und zack, ich bin dabei.

Spezial

Insgesamt schaffe ich noch zwei Beiträge anzuschauen und ein wenig „nachzuarbeiten“. Und schon flattert mir eine Email ins Postfach mit einem Link (Internetzugangscode) zu einer Zoom-Veranstaltung. Gut, Zoom kenne ich schon aus Vorstellungsgesprächen und Katharinas Onlinetreffen für Hochsensible und Feinfühlige. Das läuft so ähnlich wie Youtube oder Teams-Treffen. Ganz einfach, auf den Code klicken und das machen, was dir angezeigt wird und du bist drin. Ist ja heute schon nichts Besonderes mehr. Vor zwei Jahren habe ich noch geschwitzt beim ersten Teilnehmen. Warum ich das schreibe? Weil es zeigt, dass wir uns auch an diese Mysterien des DigiTals rasant gewöhnen können. Ganz ohne besondere Begabung oder Ausbildung. 

Nur los!

Weg mit dem Satz „Ich kann das nicht“ – Wer erzählt mir das?  – Die harte Antwort ist: Nur ich selbst. Nur ich selbst stehe mir im Weg. 

Macht nix! Kein Grund, dich klein zu machen und weg zu ducken. Probiere es trotzdem! Es lohnt sich, ganz bestimmt! Wir schaffen noch ganz andere Sachen! Und haben sie schon geschafft. Manchmal brauchen wir nur unsere eigene Erlaubnis, unser „Schutzprogramm“ runterzufahren, da, wo es nicht nötig ist. Und hier passiert uns nichts. Ja, wir können uns ungeschickt anstellen, na und? – Und glaubt mir, ich liege für den größten Teil meiner Umwelt bisher eher in der Schublade „Edelstreber“!

Eine persönliche Einladung

Mein persönlicher Trick: ich zeige es euch, wie ich mich da durchwurschtele und was mir passiert. Denn ich will mich nicht aus einer Welt voller „Wunder“ aussperren und hätte euch gerne dabei.

Bei dieser Zoom-Veranstaltung sollen wir Käuferinnen des Gold-Pakets die Gelegenheit bekommen, innerhalb von zwei Stunden mit sechs der Sprecherinnen, plus Julia als Veranstalterin, direkt zu sprechen und unsere Fragen beantwortet zu bekommen. Hm. Zeit, Fragen aufzuschreiben, hatte ich ja noch nicht. Auch welche Sprecherinnen dabei sein werden, steht nirgendwo, Überraschung. Okay. Aber egal, Sechs auf einen Streich live, das ist auf jeden Fall ein Angebot.

Ich bin dabei

Bei Jürgen melde ich mich für diesen Abend ab. Hole mir ein Glas Wasser, mache es mir an meinem Schreibtisch bequem. Schalte schon mal das Licht an und lasse die Jalousien runter. Ja, und relativ untypisch für mich, ich tausche Kapuzenshirt gegen einen repräsentativeren, einfachen Pulli. Und das, obwohl ich mich sozusagen in die letzte Reihe setzen und gemütlich zuhören möchte. Dabei die ein oder andere Notiz machen oder auch mal eine Frage formulieren, falls es mich gerade dazu treibt. Das ist der Plan.

Pünktlich „trete“ ich ein ins Meeting. Und werde von genau zwei „Video-Bildern“ / Frauen vor ihren Bildschirmen begrüßt! Upps! Eine ist Julia. Und es stellt sich heraus, dass die andere die erste Interviewpartnerin ist.  Ich darf mich noch „davonstehlen“ und mein Videobild gegen ein festes Bild austauschen – äh, wie, das kriege ich jetzt nicht so schnell gebacken? Die Sitzung wird aufgezeichnet.

Plötzlich mittendrin statt nur dabei

Tief atmen. Okay. Natürlich stehle ich mich so nicht davon. Wir starten. Ohne vorbereitete Fragen, sondern mit meinem Bekenntnis, dass ich nicht einmal eine Handvoll Beiträge bisher gesehen habe. Was ja der Grund für den Erwerb des „Pakets“ war. 

50 weitere  Käuferinnen, wären hier und jetzt zugangsberechtigt. Zu unserer Überraschung verlassen sich offensichtlich alle auf die versprochene Aufzeichnung.

Traum oder Alptraum?

Hey, das wird eine Exklusiv-Veranstaltung.

MoniSophie auf dem Hot Seat!

So etwas ist bestimmt seltener als ein Sechser im Lotto. 

Habe ich mir das gewünscht oder ist das eher ein Alptraum?
In dem Fall: Reißleine ziehen, danke, tschüß, klick raus, Ende.

Meine Entscheidung!

Stopp! Was ist meine große Herausforderung für diese Zeit? 

Ja, genau! Sichtbar werden und mein Beispiel leben! 

Mein Herz klopft bis unter die Schädeldecke. Tief durchatmen. 

Und hineinspringen, die Möglichkeiten nutzen. 

Was für eine Überraschung, was für ein Geschenk, was für eine Gelegenheit zu wachsen! 

Und zack, die Gedanken an „Blamage“, Öffentlichkeit, Zögern, Rückzug: knallhart weggedrückt. 

Fokus! Fokus auf das, was hier Gutes entstehen kann.

Fülle und Energie

Insgesamt 5 Coaches / Beraterinnen klinken sich nacheinander ein. Die sechste hat es zum Bedauern von Julia leider nicht geschafft. Es werden zwei sehr konzentrierte Stunden mit den besten Gesprächspartnerinnen, die ich je in einem Meeting (Treffen) erleben durfte. Mit tiefgründiger Arbeit, Beispielen, Erlebnissen – es wird hier unglaublich viel Wertvolles „geteilt“. 

Anders als befürchtet, ist mir die Aufmerksamkeit nicht peinlich, keine Last, kein Übergriff.  Ich gebe sie einfach zurück.

Freiwillig hätte ich das nie so geplant. 

Doch der „Raum“ vibriert vor Energie, trotz der zumindest anfänglichen Enttäuschung über das Desinteresse am Spezial-Angebot.

Gedankenblitz

Ach so. Das war das. Am Nachmittag zuvor war ich auf einem Spaziergang unterwegs, die Stadtmauer von Iphofen entlang. Und ich war so „geladen“, so gut gelaunt und im Hier und Jetzt, dass meine rechte Hand sich ständig und heftig schütteln wollte. So wie es manchmal geschieht, wenn etwas Unglaubliches, oder Supertolles passiert. Ein Gewinn, eine Erfahrung, Glück pur.

Das also war das! Kann ich das wirklich im Voraus spüren?

Danke, das war es wert!

Nach zwei Stunden bin ich ganz voll, voller Energie und glühe wie ein Hochofen.
Und obwohl ich weiß, dass der Absturz kurz bevorsteht, bin ich so dankbar dafür,
für dieses Erlebnis und den Sprung über meinen Schatten.

Den werde ich in den nächsten zwei Tagen dann brauchen und Ruhe 
und abwarten, bis sich der Serotonin-Vorrat wieder auffüllt.

Ja, Migräne, mein Not-Aus. Aber das war es mir auf jeden Fall wert!
Und auch die schlaflose Nacht.

Könnte ich diese Energie nur konservieren und portionsweise abrufen!

Dann wäre hier schon einiges weiterentwickelt.

Ach was! 

Schließlich hat alles seine Zeit. 

Und die kommt eben erst noch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner