Sinn und Sinne

Was ist Coaching?

Kurzer Rückblick

Bevor ich mit meiner Beitragsserie “Zufälle spielen” mit recht viel autobiografischen Bezügen gestartet habe, habe ich einleitend über einen Kursus geschrieben, der mich maßgeblich beeinflusst hat in den letzten Jahren.

Hier findet ihr die Beiträge noch einmal zum Nachlesen (auf die beiden folgenden Worte klicken): Zufälle spielen 

Das Thema der gebuchten Weiterbildung war “Business-Coaching”. Wie schon erwähnt bin ich zufällig auf diese Veranstaltung aufmerksam geworden. Wirklich eine Vorstellung, was sich dahinter verbirgt, hatte ich trotz ausführlicher Beschreibung nicht. Coaching, so eine Art Beratung, das war doch schon mal nicht schlecht, konnte hilfreich sein für die Kundengespräche in Apotheken, als HP oder auch in der Wirtschaft. Diese Werkzeuge zu kennen, konnte außerdem nicht schaden, sich selbst in Begegnungen zu “schützen” oder zu nützen. 

Also gar nicht so schlecht. Aber dann doch wieder ganz anders. Rückblickend betrachtet: viel besser!

Qualitätsstandards für Coaching

“Coach” oder “Business-Coach” ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Das zur Info vorneweg. Wie erreicht man dann doch eine gewissen Mehrwert durch die Ausbildung? Darüber haben die Anbieter natürlich auch nachgedacht. Und tatsächlich gibt es schon seit 2008 Standards für das Einzel-Coaching. Keine DIN-Norm im engeren Sinne, wie wir es aus den technischen Bereichen und ähnlichen in Zahlen festzulegenden Qualitäten kennen. Aber schon ganz nahe dran. 

Ich habe extra noch einmal nachgesucht und bin bei Coaching DIN PAS1029 (qmzert.eu) fündig geworden. Es gibt also keine DIN-Norm für das Einzel-Coaching, sondern eine PAS (Publicly Available Specification = öffentlich zugängliche Beschreibung). Dort sind Merkmale für die, die Coaching durchführen und für den Ablauf eines Coachings festgeschrieben.

Auf diese Weise wird versucht, auch dem “Unfassbaren” (nicht metrisch Messbaren) einen Rahmen zu geben. Super, das kommt mir ja als Qualitätsfrau mit Psych-Geblubber-Allergie entgegen. Soweit die Vorrede. Jetzt kommt die Antwort auf die Eingangsfrage. Ich habe die Erklärungen im Rahmen der geforderten Abschlussarbeit extra als Formular angelegt und in meine Worte gefasst. Zum Weiterlesen bitte auf die folgende Überschrift klicken:

Was ist Coaching?

 

Es ist möglich, dass da noch ganz viel von der Kursleitung drin steckt. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner